Damen Uhren die schönsten Armbanduhren

Neele`s Uhren Special

Die Zeit rast gefühlt nur so davon, und Weihnachten steht schon wieder vor der Tür. Aus diesem Grund dachte ich, wäre doch ein Beitrag Thema Uhren gar nicht so schlecht. Denn egal, ob ihr euch selbst eine Uhr wünscht oder eine verschenken möchtet, eine Uhr ist ein klassisches Weihnachtsgeschenk und lässt bestimmt viele Herzen höher schlagen.

Ich selbst bin kein großer Uhren Fan. Generell ist mir Schmuck nicht soooo wichtig. Ich trage eigentlich immer das Gleiche. Genauso sieht es bei Uhren aus. Ich trage eine Uhr, ebenfalls ein Erbstück meiner lieben Oma und wechsle sie so gut wie nie. Dennoch weiß ich, dass es da draußen sehr viele Uhrenfans gibt. Mein Papa zum Beispiel sammelt Uhren und könnte sich glaube ich jede Woche eine neue kaufen. Das ist mir genauso unbegreiflich, wie der Fakt, dass viele Menschen überhaupt keine Uhr tragen.

Seit ich Zahlen lesen kann, trage ich eine Uhr. Kennt ihr noch die Flik Flak Uhren? Das war eine meiner ersten. Seit meinem sechsten Lebensjahr trage ich eine Uhr an meinem linken Handgelenk und wenn da nichts ist, fühle ich mich nackt und unwohl. Als ich mir mein Tattoo stechen lies, durfte ich danach sechs Wochen keinen Schmuck an dieser Stelle tragen. In den ersten Wochen schaute ich ständig “auf die Uhr”, doch da war nichts. Ihr seht, ganz ohne Uhr könnte ich also auch nicht leben.

Uhren Kauf – Worauf man achten sollte

Farbe, Material und Stil

Wenn man sich überlegt, was für eine Uhr man kaufen möchte, sollte man sich im Vorfeld eininge Dinge überlegen. Eine der wichtigsten Überlegungen ist natürlich: Welche Farbe soll die Uhr haben? Nein, eigentlich stehr vorher schon die Überlegung an, welches Modell man haben möchte. Soll es eine große oder eine kleine Uhr sein, mit Leder, Metall oder Gummiarmband, ein Chronograph oder lieber eine kleine, dezente Uhr… Ihr seht, die Entscheidung ist nicht ganz einfach.

Um die Entscheidung zu vereinfachen würde ich mir immer überelegen, was ihr für ein Typ seid und was ihr am meisten tragt. Wenn ihr also super sportlich seid, und den ganzen Tag in Sneakern und Kapuzenpulli rumlauft, bietet sich wahrscheinlich ein sportlicher Chronograph an. Wobei natürlich auch im Bereich der Uhren Stilbrüche sehr schön sein können, aber ich denke, ihr wisst, was ich meine.

Cluse PAVANE Uhr rose goldcoloured/white

Rose goldene Uhr von Cluse

Genauso verhält es sich bei der Farbe. Insbesondere die Entscheidung gold oder silber fällt vielen schwer. Ich habe eine Bicolor Uhr und bin damit sehr zufrieden. Man kann alles dazu tragen, und wie wild kombinieren. Bei Chronographen wirken komplett goldene Uhren oft sehr protzig und billig obwohl sie super teuer sein können. Nur silber ist mir auch too much, da ich eigentlich fast nur Goldschmuck trage. Bicolor ist deshalb eine gute Lösung.

Thomas Sabo Chronograph »DIVINE CHRONO, WA0221« silber

Bicolor Uhr von Thomas Sabo

Super schön finde ich allerdings auch Uhren mit Lederarmband. Diese lassen sich außerdem oft problemlos wechseln, was eine große Variationsmöglichkeit bietet.

Überlegt euch einfach welche Farben ihr sonst am meisten tragt und orientiert euch daran. Dann kann eigentlich nicht viel schiefgehen 😉

Mechanische Uhr oder Batterie betrieben?

Beim Kauf einer Uhr müsst ihr euch zwischen mechanisch und Batterie betriebenen Uhren entscheiden. Dabei ist zu beachten, dass mechanische Uhren oft teurer sind. Die faszinierenden Uhrwerke haben durch ein Zusammenspiel von Rädchen, Federn und Zeigern ihren Preis. Alle paar Jahre müssen sie außerdem vom Fachmann gewatet werden. Hierbei nimmt ein Uhrmacher die Uhr auseinander und säubert alle Teile. Das Ganze kostet oft einen dreistelligen Betrag… Sie ist danach zwar wie neu, aber das sollte man sich vorher überlegen. Automatikuhren werden durch die Bewegung des Körpers angetrieben.

Normale, alltägliche Aktivitäten reichen vollkommen aus, um dieses kleine mechanische Wunderwerk mit ausreichend Energie zu versorgen,wenn man die Uhr allerdings einige Tage nicht trägt, bleibt sie stehen. Außerdem ist es bei Automatikuhren völlig normal, dass sie etwas nach- oder vorgehen. Bis zu sechs Sekunden pro Tag können hierbei zusammenkommen. Jetzt weiß ich auch, warum ich dauernd zu spät bin 😀

FOSSIL Armbanduhr

Goldfarbene Uhr von Fossil

Beim Sport sollte man jede Uhr, außer spezielle Sportuhren abnehmen. Einerseits besteht die Gefahr sich zu verletzen, andererseits kann die Uhr durch Erschütterungen etc. schnell kaputt gehen.

Am hochwertigsten gelten deutsche oder schweizer Uhrwerke, diese haben aber natürlich ihren Preis. Generell kann man aber sagen, dass man bei Markenuhren nicht viel falsch machen kann.

Auch batteriebetriebene Uhren haben Vor- und Nachteile. Ein klarer Vorteil ist, dass sie in der Anschaffung häufig günstiger sind. Außerdem gehen sie genauer als mechanische Uhren. Der Nachteil ist natürlich, dass man häufig neue Batterien kaufen und diese durch einen Fachmann einsetzen lassen muss. Dennoch sind die Kosten wahrscheinlich um einiges geriner, als der Kauf einer mechanischen Uhr.

Das Einschalten des gesunden Menschenverstandes ist auch hier natürlich von Vorteil. 😉

Dass eine Uhr, die man für 10 Euro kauft, qualitätsmäßig nicht der Kracher sein kann, versteht sich, denke ich, von selbst. Ich selbst habe aber auch einige günstigere Uhren, mit denen ich noch nie Probleme hatte. Ich glaube für die meisten “Damen” zählt sowie eher die Optik, oder?

Die Glitzersteinchen Frage

Womit wir schon beim nächsten Punkt wären: Den allseits beliebten Glitzersteinchen. Mittlerweile sind sehr viele Uhren mit ihnen verziert. Mir persönlich gefällt das gar nicht, aber natürlich ist auch das reine Geschmacksache! Kleine glitzerndes Details lasse ich mir vielleicht noch gefallen, einige Uhren glitzern allerdings so stark, dass sie immer billig aussehen, ganz egal wie teuer sie waren. Ich wäre eher zurückhaltend was die Glitzerei betrifft, denn sonst wird es mit weiterem Schmuck oft schwierig.

SKAGEN Quarzuhr »GITTE, SKW2140« silber

Silberfarbene Uhr von Skagen

Was soll die Uhr alles “können”

Last but not least sollte man sich natürlich überlegen, was die Uhr alles “können” soll. Soll sie nur die Zeit anzeigen, möchte man außerdem eine Stoppuhrfunktion, einen Wecker und braucht man eine Datumsanzeige? Momentan boomen Smart Watches, wie die Apple Watch und auch viele Uhrenlabels bringen ähnliche Uhren auf den Markt. Ich persönlich bin gar kein Smart Watch Fan, denn ich bin froh, zumindest manchmal meine Ruhe vor der Welt da draußen zu haben 😉 Aber klar, solche Uhren haben bestimmt auch Vorteile und viele sind ja von den Funktionen sehr begeistert.

Wenn die Uhr wasserdicht sein soll, solltet ihr darauf achten, dass sie mindestens einen Wert von 10 bar hat. Dann kann sie unter der Dusche oder beim Schwimmen getragen werden. Alles darüber eignet sich dann zum Tiefseetauchen 😀 Auch wenn Uhren als wasserdicht deklariert sind, empfiehlt sich alle 1-2 Jahre ein Check durch einen Fachmann.

Thomas Sabo Chronograph »REBEL URBAN, WA0196« gold / schwarz

Chronograph von Thomas Sabo

Was ihr sonst noch wissen solltet

  • Was bedeutet eigentlich Bicolor?

Bicolor bedeutet, dass die Uhr aus zwei Farben besteht. Häufig gold und silber. Es können aber auch andere “Mischungen” vorkommen.

  • Lieber ein Leder oder ein Metallarmband?

Lederambänder sind oft etwas günstiger. Gleichzeitig hat es aber den Nachteil, dass es nicht wasserfest ist, was auch, wenn man im Sommer viel Schwitzt zu Problemen führen kann. Metallarmbänder sind hingegen wasserfest, jedoch häufig aus billigen Materialien. Diese können Allergien etc. auslösen. Grundsätzlich sollte die Uhr selbst im Fokus stehen. Am Ende kann man dann jedes Band an jede Uhr machen.

  • Chronometer oder Chronograph

Als Chronometer wird eine Uhr bezeichnet, welche ein schweizer Uhrwerk hat und durch eine Uhrkunde als besonders genau gilt. Dies ist beispielsweise bei Rolex, Breitling und Omega der Fall.

Chronograph bedeutet im wörtlichen Sinn Zeitschreiber. Der Begriff wird meist bei Armbanduhren verwendet, welche eine Stoppuhrfunktion haben.

So, hätten wir das auch geklärt 😉 Und jetzt viel Spaß beim (Weihnachts-) Geschenke shoppen. Ach so, eine kleine Warnung an die “echten” Uhrenkenner: Die Auswahl der hier abgegbildeten Modelle fand unter rein optischen Gesichtspunkten statt 😉

Uhren – Die schönsten Modelle aus den Online Shops

 

SKAGEN Armbanduhr,

Armbanduhr von Skagen

FOSSIL Armbanduhr,

Silberfarbene Uhr von Fossil

kate spade new york Uhr hellbraun

Armbanduhr von Kate Spade

Liebeskind Berlin Armbanduhr »BRAND NEW SNAKE, LT-0012-LQ« rot

Uhr mit Lederarmband von Liebeskind

Cluse LA BOHÈME Uhr goldcoloured/black

Armbanduhr von Cluse

Nixon Armbanduhr 'Time Teller' silber

Uhr von Nixon

Cluse LA BOHÈME Uhr rose goldcoloured/white/pink

Mit rosa Lederarmband von Cluse

Welches ist euer Lieblingsmodell?

 

 

  • Kommentare ( 5 )

  • avatar
    Julia

    Liebe Neele, die Uhren sind wirklich alle sehr schön. Deine Auswahl ist perfekt. Mittlerweile mag ich am liebsten die klassischen, schlichten Uhren ohne Glitzer. Hab einen schönen Abend, XO Julia http://fashionblonde.de

    • avatar
      Neele

      Dankeschön liebe Julia! Ja, ich mag klassische Uhren auch am liebsten 🙂 Liebe Grüße Neele

  • avatar
    Melia Beli

    Hach, das Thema “Uhren” begleitet mich nun schon seit Jahren und ich finde einfach nicht mein Traum-Modell. Jahrelang habe ich früher eine Uhr von Dolce&Gabbana haben wollen, irgendwann habe ich sie dann endlich gekauft und sie war etliche Jahre mein Favorit. Dann allerdings habe ich von Silber auf Gold geswitcht und da ich den Mix aus den beiden Edel-Metallen persönlich nicht mag, liegt meine Uhr von damals jetzt nur noch rum. Ich vermisse es, etwas dauerhaft an meinem Handgelenk zu haben, will aber auch keinen Kompromiss machen und mir “irgendeine” Uhr kaufen.
    Deine Modelle, die du rausgesucht hast, sind fulminant brilliant. Da sind wirklich einige schmucke Teile dabei!

    Allerliebst
    Melia Beli
    http://www.meliabeli.de

    • avatar
      Neele

      Danke du Liebe! Das kann ich gut verstehen. Wie gesagt bin ich auch nicht so der Silber Fan, nur Gold ist aber oft too much. Ich mag die Mischung eigentlich auch nicht, bei Uhren ist es für mich aber “das Mittel der Wahl”. Ich drücke die Daumen, dass du dein Traummodell noch findest 😉 Liebe Grüße Neele

  • avatar
    Sonja

    Die Uhren gefallen mir wirklich alle sehr gut, wobei mir auch eher schlichtere Modelle zusagen. Vor ein paar Jahren konnte ich mit Uhren noch gar nichts anfangen, mittlerweile bin ich zu einer kleinen Sammlerin geworden.
    Zur Zeit trage ich am liebsten ein Modell von Daniel Wellington mit braunem Lederarmband in rosé gold und passend dazu die neuen Armreifen von DW. Ansonsten kommt bei mir nicht viel Schmuck ans Handgelenk.
    Liebe Grüße,
    Sonja

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP