Sale Teile von H&M auf meinem Modeblog alle Sommertrends im Schlussverkauf

Die besten Teile aus dem H&M Sommer Sale

Kann das wahr sein? Der Sommer Sale geht los!!! Gefühlt kamen die Teile gerade erst in die Shops und schon sind sie wieder reduziert… so schnell kann es gehen. Irgendwie fängt der Sale jedes Jahr früher an. Oder bildet man sich das nur ein? Wie dem auch sei, hat der Sale begonnen und ich präsentiere euch in einer Mini Serie die jeweils besten Schnäppchen aus meinen liebsten Online Shops. Den Anfang macht heute H&M

Tipps zum Sale Shopping

Es is Sale und alle drehen durch. Mir ging es zumindest früher so. Sobald ein rotes Schildchen an einem Etikett prangte, gingen bei mir die Alarmglocken los. Dieser Effekt ist sogar psychologisch belegt. Sobald wir eine Ersparnis wittern, schalten unsere Synapsen nicht mehr ganz so gut wie gewohnt. Das Belohnungszentrum wird aktiviert und unser Gehirn bzw. unser Verstand spielen uns einen Streich. Denn nur weil irgendwo ein rotes Zettelchen dranhängt, heißt das ja noch lange nicht, dass wir etwas „brauchen“. Uns wird jedoch durch jahrelange Erfahrung signalisiert rot = billiger = Erfolgserlebnis = alles richtig gemacht.

Zum Glück wird man ja älter und weiser und lernt, dass man vieles von dem, was man im Sale-Wahn geshoppt hat, am Ende doch nicht trägt. Mir geht es zumindest so. Die Rabatte sind dermaßen verlockend und die Teile häufig so günstig, dass man immer zu mitnimmt.

 

Zum Glück bin ich seit ca. einem Jahr dazu übergangen, auch im Sale nur das zu kaufen, was ich „brauche“, was mir schon lange nicht mehr aus dem Kopf geht oder was ich schon lange gesucht habe.

Aktuell suche ich zum Beispiel einen weißen Leinen Jumpsuit. Natürlich schaue ich hierfür erstmal in der jeweiligen Sale Abteilung. Werde ich dort nicht fündig, schaue ich weiter. Früher hätte ich dann eben etwas anderes, reduziertes eingepackt. Das mache ich mittlerweile nicht mehr.

Ein guter Tipp ist, den virtuellen Warenkorb erstmal zu füllen. Ganz einfach, ohne großartig darüber nachzudenken. Danach macht man für ein paar Stunden etwas anderes. Dann fragt euch, an welche Teile aus dem Warenkorb ihr euch noch erinnert. An keines?! An eines?! Nur diese Teile werden dann gekauft. Ich finde es immer wieder verblüffend, wie schnell man vergisst, was man vor einer Stunde noch dringend „gebraucht“ hat.

Mehr Tipps zum cleveren Sale Shopping gibt es in den nächsten Teilen dieser Serie.

Sale Shopping bei H&M

Für einen besseren Überblick, unterteile ich meine Sale Serie dieses Jahr nach Online Shops. Den Anfang macht heute H&M. Hier kaufe ich nach wie vor gerne ein. Vor allem Basics und wenn es geht Teile aus der Conscious Collection. Zumindest macht H&M hiermit eine kleinen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Hoffentlich folgen bald viele, größere Schritte.

Die schönsten Teile aus dem H&M Sale

 

H & M - Bluse mit Bindegürtel - WeiB/Rot gestreift - Damen

Hemdblusenkleid von H&M

H & M - Shorts mit Lochstickerei - WeiB - Damen

Weiße Shorts

 

H & M - Cold-Shoulder-Kleid - Schwarz/WeiB kariert - Damen

Off-Shoulder Kleid

 

H & M - Badeanzug mit V-Ausschnitt - WeiB/Leopardenmuster - Damen

Badeanzug von H&M

 

H & M - Plissiertes Neckholder-Kleid - Orange - Damen

Sommerkleid

 

H & M - Jeansshorts - Dunkelblau - Damen

Jeansshorts

Kauft ihr auch so gerne im Sale und wenn ja, was?

  • Kommentare ( 2 )

  • avatar
    Melanie | Sunny Tuesday

    Da hast du tolle Teile zusammengestellt! Ich hab neulich auch einen ähnlichen Post veröffentlicht, vielleicht willst du ja mal einen Blick darauf werfen. 🙂

    Viele Grüße,
    Melanie

    • avatar
      Neele Hofmann

      Vielen Dank liebe Melanie! Das mache ich 🙂 Liebe Grüße Neele

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

TOP

Mein neues Video

Ich bin gespannt, wie es dir gefällt? Meine Modetrends 2018 für den Herbst und Winter...