Ich habe ein paar goldene Highlights von Yves Rocher getestet.

New In: Die Goldenen Highlights von Yves Rocher

Wie viele von euch wissen liebe ich es neue Produkte auszuprobieren und deshalb habe ich mich sehr gefreut, als ein Päckchen von Yves Rocher bei mir ankam. Darin enthalten waren ein paar goldene Highlights von Yves Rocher, welche mich schon allein durch das wunderschöne Packaging überzeugten. Ich liebe schöne Verpackungen, welche sich im Badschränkchen gut machen und fülle manche Produkte aus diesem Grund sogar um… 😉 Welche Produkte ich bekommen habe und wie ich sie finde, lest ihr heute hier.

Yves Rocher Make Up – Goldene Highlights

Mascara Volume Elixier

Die Volumen Mascara von Yves Rocher soll die Wimpern voluminöser erscheinen lassen und sie außerdem kräftigen. Die Wimpern werden mit Hilfe der Fluid Textur verdichtet ohne sie zu beschweren. Durch die konische Form der Bürste sollen auch die Wimpern im inneren Augenwinkel sowie die unteren Wimpern perfekt erreicht werden. Wie bei allen Produkten setzt Yves Rocher auch bei dekorativer Kosmetik auf die Kraft der Pflanzen. Ein weiteres Credo des französischen Kosmetikherstellers ist außerdem keine tierischen Bestandteile zu verwenden und auf Tierversuche zu verzichten.

Für die Volume Elixier Mascara wird die Kraft der Hibiskus Peptide genutzt, welche die Wimpern mit Nährstoffen versorgen und die Keratinfasern der Wimpern schützten und aufbauen sollen.

Yves Rocher Produkte im Test für meinen Mode und Beautyblog

Mein Fazit:

Ich bin von der Mascara super begeistert. Erst beim zweiten Hinsehen habe ich gemerkt, dass sie Braun ist, was super ist, denn ich habe nur schwarze Mascaras und finde einen natürlicheren Look manchmal sehr schön. Anders als bei anderen Mascaras war ich schon beim ersten Auftragen überzeugt. Manchmal brauche ich ein paar Male, bis sich eine Mascara „eingetuscht“ hat, falls ihr wisst, was ich meine. Das war hier nicht der Fall, deshalb beide Daumen hoch.

Das Ergebnis ist sehr schön. Die Wimpern werden perfekt getrennt, aber auch nicht zu sehr, sodass der Look zwar geschminkt aber dennoch sehr natürlich aussieht. Auch das Abschminken geht super einfach, was für mich bei Mascaras immer ein wichtiges Qualitätskriterium ist. Ich habe sehr empfindliche Augen und soll so wenig wie möglich an ihnen reiben. Aus diesem Grund achte ich immer darauf, dass meine Mascaras auch gut wieder runter gehen.

Concealer Korrektur und strahlende Jugendlichkeit

Da ich beides sehr gut gebrauchen kann, war ich sehr gespannt den Concealer zu testen. Gefühlt habe ich schon jeden Concealer getestet, den es gibt, und bisher noch nicht DEN einen gefunden. Mein Fazit lest ihr unten, hier erstmal ein paar Fakten:

Der Concealer ist sehr cremig und wird direkt über einen kleinen Pinsel auf die Haut aufgetragen. Mit Hilfe lichtreflektierender Partikel sollen Schatten aufgehellt werden und der Teint strahlend und erholt wirken. Es gibt ihn in drei Farbnuancen, wobei ich die hellste getestet habe. Der Concealer ist für jeden Hauttyp geeignet.

Yves-Roher-Kosmetik-naturnah-Lippenstift-Puder-Concealer-Volume-Elixier-Beautyblog-Modeblog-Test-Primer

Mein Fazit:

Das Positive zuerst: Von Konsistenz und Haltbarkeit bin ich super begeistert. Ich habe den Concealer vor meinem Balletttraining aufgetragen und selbst nach 1,5 Stunden schwitzen „saß“ er noch wie eine Eins. Ich muss vielleicht dazu sagen, dass sich fast alle Concealer, welche ich bisher probiert habe, sehr schnell in den Fältchen absetzen, das war hier gar nicht der Fall.

Die Deckkraft würde ich als mittel einstufen. Sehr starke Augenschatten packt er wahrscheinlich nicht, für alle „normal“ ausgeschlafenen Tage ist er aber sehr gut geeignet 😉

„Negativ“ ist nur, dass die Farbe leider gar nicht zu meinem Hautton passt, aber das ist auch super schwierig. Vielleicht schaue ich mal, ob eine für mich passende Farbe im Sortiment ist, denn ich finde den Concealer wirklich sehr gut.

 

Kompaktpuder Strahlende Jugendlichkeit

Auf dieses Produkt war ich besonders gespannt, da ich normalerweise so gut wie nie Puder verwende, außer wenn es sehr heiß ist, oder ich Videos drehe, aber auch hier hat mich natürlich wieder der Name angesprochen 😉

Das Puder verspricht sehr seidig zu sein, sich nicht in Fältchen abzusetzen, die Haut nicht auszutrocknen und für einen strahlenden Teint zu sorgen. Für mich bitte einmal alles 🙂 Auch hier wird wieder die volle Pflanzenpower genutzt, in diesem Fall in Form von Muskatrosenöl, welches die natürliche Lipidschicht der Haut stärken soll.

Yves Rocher Produkte im Test für meinen Beauty und Modeblog mit dabei Lippenstift, Mascara und Puder

Mein Fazit:

Ich habe den Puder „pur“ also ohne vorher Make Up zu verwenden aufgetragen, um zu sehen wie es wirkt. Man kann es aber natürlich auch über dem Make Up verwenden, um dieses zu „versiegeln“. Ich habe den Kabuki Pinsel benutzt, welcher ebenfalls im Yves Rocher Päckchen enthalten war. Ich mag Kabuki Pinsel super gerne, denn damit wirken puderartige Konsistenzen wie ich finde auf der Haut meist sehr natürlich und können super gut eingearbeitet werden, ohne auf der Haut „zu sitzen“.

Der Puder gefällt mir von der Konsistenz super gut, nur wie gesagt, bin ich wahrscheinlich einfach nicht der Pudertyp. Ich benutzte normalerweise gar keinen Puder, weil meine trockene Haut dadurch oft noch trockener wird und sich Puder schnell in den Gesichtshärchen absetzt.

Das trockene Hautgefühl war auch hier gegeben, was aber wahrscheinlich nicht am Puder sondern meiner Haut liegt. Davon abgesehen hinterlässt er aber ein super natürliches Finish, passt sehr gut zu meinem Hautton und setzt sich nicht ab.

Wer Puder gerne mag, sollte ihn sich also auf jeden Fall mal anschauen.

Lip Primer Perfekter Halt mattierend

Ich hatte vorher noch nie einen Lip Primer benutzt bzw. überhaupt gewusst, dass es so etwas gibt und umso gespannter war ich ihn zu testen und zu sehen, ob der Lippenstift damit wirklich länger hält. Der Primer soll den Glanz von den Lippen nehmen und somit dafür sorgen, dass alle Lippenstifte, welche man danach aufträgt mattiert wirken. Matte Lippen sind ja nach wie vor im Trend, ich habe mich bisher nicht daran getraut, da ich eh zu trockenen Lippen neige und viele matte Lippenstifte die Lippen austrocknen. Dieser Primer soll das mit Hilfe der darin enthaltenen Bio-Karitébutter allerdings verhindern. Ich bin gespannt…

Yves-Roher-Kosmetik-naturnah-Lippenstift-Puder-Concealer-Volume-Elixier-Beautyblog-Modeblog-Test-Primer

Mein Fazit:

Ich habe den Lipprimer bisher erst einmal verwendet und hier hat er gute Arbeit geleistet. Der Lipprimer ist das einzige Produkt zu dem ich noch nicht so viel sagen kann, da ich im Alltag gar keinen Lippenstift trage und sich der „Test“ daher auf diese eine Mal beschränkt. Der erste Eindruck ist allerdings gut 😉

Grand Rouge Lippenstift

Was das Thema Lippen betrifft bin ich, wie gesagt,  eher faul und benutzte meist den gleichen Lippgloss. Auch wenn ich Unmengen an Lippenstiften besitze benutzte ich sie irgendwie alle nicht… Keine Ahnung warum. Vielleicht wird sich das jetzt ändern, denn die Farbe Rose Somptueux der Grand Rouge Serie sieht sehr vielversprechend aus. Der Lippenstift soll mit der Haut verschmelzen und gleichzeitig Feuchtigkeit spenden, was wie gesagt in meinem Fall und auch dringend notwendig ist. Die Lippenstifte von Yves Rocher enthalten keine Mineralöle, kein Lanolin und kein Karmesin aus Schildläusen was ich super finde, denn bei Kosmetik ist, wie ich finde, weniger mehr. Das Weniger beziehe ich auf alle chemischen oder tierischen Bestandteile, welche darin meiner Meinung nach nichts zu suchen haben.

Ich versuche bei Kosmetik so gut es geht auf naturnahe Produkte zurückzugreifen und meist gelingt mir das auch schon recht gut 😉

Mein Fazit:

Neben der Mascara ist der Lippenstift auf jeden Fall mein Favorit. Auch hier war die Farbe nicht ganz zu meinem Hautton passend, aber dennoch bin ich von Konsistenz und Haltbarkeit super begeistert. Auch den Lippenstift habe ich während des Trainings getragen. Trotz schwitzen, Wasser trinken und Power Riegel essen, sah das Ergebnis noch fast aus wie neu und das, ohne die Lippen auszutrocknen. Der Geruch ist außerdem phänomenal man würde am liebsten reinbeißen. Ich werde auf jeden Fall schauen, dass ich einen für mich passenderen Ton finde, denn der Lippenstift ist wirklich top.

So, ich hoffe ich konnte euch einen guten Überblick über die goldenen Highlights von Yves Rocher sowie meine Meinung zu den Produkten geben und werde jetzt mal tüchtig weiter testen 😉

Findet ihr solche Produkttests interessant und würdet ihr gerne mehr Beiträge dieser Art von mir lesen?

  • Kommentare ( 6 )

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP

Mein neues Video

Ich bin gespannt, wie es dir gefällt? Der Metallic Trend...