On my mind Kolumne auf meinem Modeblog

On my Mind: Ein Geschenk an dich selbst

„Oh wow! Hast du es gut. Mein Freund schenkt mir nie Blumen, noch nicht mal zum Valentinstag“. Ich gehe mal stark davon aus, dass dieser und ähnliche Sätze sehr vielen von euch sehr bekannt vorkommen. Warum bekommen wir bloß so selten Blumen oder andere Dinge geschenkt? Mein Vorschlag ist, die Frage einfach mal anders zu formulieren und zwar: „Warum beschenken wir uns nicht einfach öfters selber?“

Sei gut zu dir selbst

Wie in vielen anderen Bereichen des Lebens warten wir häufig darauf, dass etwas von Außen passiert. Dass uns jemand ein Kompliment macht, lobt, fragt wie es uns geht oder uns etwas schenkt. Warum eigentlich? Weil wir Menschen von Natur aus darauf aus sind, Bestätigung zu suchen. Und zwar Bestätigung von außen. Wir möchten geliebt, gemocht und gelobt werden. Das ist prinzipiell auch überhaupt nicht schlimm, wenn wir danach allerdings nur im Außen suchen, können wir im schlimmsten Fall ziemlich unglücklich werden.

Das passiert immer dann, wenn von Außen nicht genug vom dem kommt, was wir und wünschen oder erwarten. Stichwort Blumen. Viele von uns erwarten schlichtweg, dass der Freund oder Mann uns regelmäßig mit Blumen überrascht. Wie kommen wir zu der Annahme? Überraschen wir ihn denn auch ständig mit irgendetwas? Haben wir ihm diese Erwartung schon mal mitgeteilt, gibt es dafür einen Grund?

Anstatt immer im Außen zu suchen, sollten wir viel öfter bei uns selber anfangen und uns selber etwas Gutes tun, bzw. unsere Erwartungen und Bedürfnisse hören und stillen. Und zwar einfach so, ohne speziellen Grund. Wenn man sich selber ab und zu etwas Gutes tut, hat das auf Dauer enorme Auswirkungen auf das eigene Wohlbefinden. Und ich meine damit explizit nicht Shopping. 😉 Das hat in den meisten Fällen nämlich nur eine sehr kurze Halbwertzeit.

Ich meine kleine Momente des Glücks. Ein paar teure Pralinen, einen Spaziergang im Wald, ein warmes Schaumbad, eine Stunde Yoga, oder eben ein wunderschöner Strauß Blumen.

Ein weiterer und sehr entscheidender Vorteil am „sich selber beschenken“ ist übrigens, dass man ganz genau seinen Geschmack trifft und das ist ja für Andere manchmal gar nicht so einfach.

 

Foto im Header: by Lesly Juarez on Unsplash

  • Kommentare ( 0 )

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich akzeptiere

TOP