Pille absetzen und dann alle Informationen auf meinem Modeblog

Pille absetzen und dann?

Mittwochmorgen, 7 Uhr: Auf dem Weg mit dem Fahrrad ins Büro überkommt mich auf einmal ein solches Glücksgefühl, dass ich gar nicht weiß, wie mir geschieht. Einfach so, mitten auf der Straße laufen mir Freudentränen über das Gesicht. Zum Glück ist es um Sieben noch dunkel und keiner sieht mich…

Wie die Pille uns verändert

Solche und andere Gefühlsausbrüche kannte ich bis vor zwei Jahren nicht. Oder zumindest nicht in dieser Intensität. Seit ich die Pille abgesetzt habe, hat sich mein Körpergefühl und meine Stimmung um 180 Grad gedreht.

Wie so oft, dachte ich bei Dingen, die mir erzählt wurden, die anderen übertreiben. Ich nahm die Pille seit 15 (!!!) Jahren, alles klappte hervorragend, ich hatte (vermeintlich) keine Nebenwirkungen, warum also etwas ändern? Ihr wisst es: Veränderung und ich das geht gar nicht. Zum Glück empfahl mir meine Frauenärztin einen Versuch zu unternehmen und die Pille vorübergehend abzusetzen. Ich hatte seit über einem Jahr sehr schlimm meine Periode und damit einhergehend starke Begleiterscheinungen. Tageweise konnte ich nur im Bett liegen. Meine Ärztin meinte, bei einigen Frauen werde die Periode weniger, wenn sie die Pille absetzen.

Gesagt getan.

Was dann geschah überstieg mein bisheriges Vorstellungsvermögen. Ich wusste schier nicht, was da im weiblichen Körper eigentlich so abgeht. Wie ich mittlerweile weiß, bin ich damit keineswegs allein.

Fast KEINE meiner Freundinnen / Bekannten wussten bzw. wissen darüber bescheid. Es wurde uns schlicht und ergreifend nie erklärt. Wir bekamen die Pille verschrieben und nahmen sie fröhlich ein, in den meisten Fällen bis wir schwanger werden wollten. Die neue, „die Pille einfach so absetzen Welle“ gibt es ja erst seit ein paar Jahren. Besser spät als nie, muss man sagen, denn die meisten Frauen wissen wie gesagt nicht, was sie ihrem Köper durch die Hormonzufuhr antun.

Disclaimer:

An dieser Stelle ganz kurz zwei Dinge: Ich bin kein Arzt und das hier ist ein rein persönlicher, sehr subjektiver Erfahrungsbericht. Außerdem ist und bleibt die Pille ein sehr sicheres Verhütungsmittel. Wie gesagt, ich spreche hier nur für mich!

Alles zum Thema Pille absetzen auf meinem Modeblog

Pille absetzen und dann?

Durch Gespräche mit Freundinnen im Vorfeld meines Vorhabens wusste ich, dass viele von ihnen die Pille abgesetzt  hatten und dann erst einmal monatelang keinen funktionierenden Zyklus hatten. Am meisten macht sich dies bemerkbar, indem man seine Periode nicht bekommt.

Der Körper muss nach Jahren der Hormonzufuhr erst lernen, wie er sich selber reguliert. Die Pille täuscht dem Körper non stop vor, in der zweiten Zyklushälfte zu sein. Also dem Teil nachdem man fruchtbar war. Durch die Zufuhr von Hormonen ist man ständig in diesem Zustand. Der Körper „denkt“ also die ganze Zeit, der Eisprung war schon und er muss nicht noch mal vollzogen werden. Man hat jedoch keinen Eisprung, logischerweise kann eine Eizelle deshalb nicht befruchtet werden.

Man durchläuft, wenn man die Pille nimmt, also nie den ganz normalen Zyklus, mit allen seinen Begleiterscheinungen.

Ich habe also aufgehört die Pille zu nehmen und wie durch ein Wunder bekam ich haargenau nach 28 Tagen meine Periode. Keine konnte es glauben, selbst meine Ärztin war ganz verblüfft. Ich zitiere: „Bei Ihnen läuft da unten ja scheinbar alles auf Hochtouren, Frau Hofmann“. Alles klar, too much Information, aber dann hätten wir das auch geklärt. 😉

Seit diesem Tag kann ich meine Uhr danach stellen, wann ich meine Tage bekomme. Wie gesagt, das ist eine Ausnahme. Mich begeistert es aber sehr.

Viele weitere positive wie „negative“ Begleiterscheinungen des Absetzens, konnte ich anfangs ehrlich gesagt gar nicht einordnen oder ich habe sie nicht mit der Pille in Verbindung gebracht. Ein paar Beispiele: Mein Haut war auf einmal nicht mehr so trocken, genau wie meine Haare, einmal im Monat bekam ich genau einen Pickel. Ein mal im Monat war ich aufgekratzt, bis zu euphorisch manchmal auch sehr reizbar, meist in der Zeit um den Eisprung. Ich bin jeodoch insgesamt ausgeglichener, glücklicher und zufriedener (ja Chris!). 😉

Jede Frau ist anders

Natürlich ist jeder Körper und jede Frau anders. Wie ich in Gesprächen mit Freundinnen festgestellt habe, sind meine „Begleiterscheinungen“ sowohl die positiven als auch die negativen noch eher harmlos. Negative Folgen hatte das Absetzen der Pille bei mir ehrlich gesagt gar keine. Ich fühle mich soooo viel besser, das ist unbeschreiblich. Allein diese freudestrahlenden Momente kannte ich in dieser Regelmäßigkeit überhaupt nicht. Klar, gibt es auch Fälle, in denen Frauen ihre Tage stärker bekommen, mit Pickeln zu kämpfen haben usw. Ich persönlich kann aber nur empfehlen, es zu versuchen.

Für alle, die sich näher mit dem Thema beschäftigen möchten, empfehle ich den Blog „Generation Pille„.

Ich bin sehr gespannt auf eure Meinungen und Erfahrungen zu diesem Thema!

 

Foto im Header: by Simone van der Koelen on Unsplash

Foto im Text: by Joanna Kosinska on Unsplash

 

 

 

 

  • Kommentare ( 2 )

  • avatar
    Anja S.

    Hallo Neele,
    wie Du habe ich auch ewig lang die Pille ohne Bewußtsein genommen – fast 15 Jahre lang und zeitweise sogar die heute umstrittene Diane 35. Als ich schwanger werden wollte, habe ich sie abgesetzt und bei mir hat es auch direkt alles gut funktioniert. Ich wollte die Pille dann aber nie wieder nehmen und verzichte seither komplett darauf – das sind nun auch schon wieder fast 18 Jahre ohne Pille. Wie die Zeit vergeht.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    • avatar
      Neele Hofmann

      Hallo liebe Anja, schon krass, wie viele von uns sich jahrelang Hormone einwerfen, ohne darüber nachzudenken… Zum Glück verändert sich das Bewusstsein dafür gerade ein wenig. Aber die Hauptsache ist ja, dass bei dir alles so gtu geklappt hat! Ganz liebe Grüße, Neele

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

TOP

Mein neues Video

Ich bin gespannt, wie es dir gefällt? Meine Modetrends 2018 für den Herbst und Winter...