Kleider für Hochzeitsgäste – Der Trend der Woche

Ihr Lieben, die Hochzeits-Saison ist in vollem Gange! Bilde ich es mir nur ein, oder heiraten in diesem Jahr noch mehr Paare als sonst?! Es wird jedenfalls geheiratet was das Zeug hält und deshalb dachte ich mir, es ist mal wieder an der Zeit für einen Beitrag zum Thema Kleider für Hochzeitsgäste.

Kleider für Hochzeitsgäste

Obwohl ich, wie ich bereits in meinem Outfipost zum Thema Hochzeit geschrieben habe, ein großer Freund davon bin, auf einer Hochzeit Kleider zu tragen, welche man bereits besitzt, gibt es dennoch ein paar Dinge zu beachten. Außerdem gibt es sicher viele unter euch, die Lust haben, sich mal wieder ein neues Kleid für eine Hochzeit zuzulegen, deshalb aufgepasst:

Der Besuch einer Hochzeit ist nämlich mitunter gar nicht so einfach, wie es vielleicht den Anschein haben mag. Bei der Wahl des Kleides sollte man als (weiblicher) Hochzeitsgast ein paar Dinge bedenken.

1. Nur die Braut trägt Weiß

Dazu gibt es denke ich nichts mehr zu sagen. 😉

2. Die Einladung richtig lesen

Manchmal gibt es ein Motto, an welches man sich nach Möglichkeit,  so gut es geht halten sollte. Ich persönlich bin zwar absolut kein Fan von Mottopartys, aber man sollte zumindest versuchen, nicht zu negativ aufzufallen.

3. Nicht zu viel Haut zeigen

Das kann, gerade bei festlichen Outfits nämlich schnell ein wenig billig wirken. Hier gilt, wie so oft im Leben, „weniger ist mehr“. Des weiteren ist zu bedenken, dass gerade bei kirchlichen Hochzeiten das Zeigen von nackten Schultern auch heutzutage häufig nicht gerne gesehen wird.

 

4. Keine zu grellen Farben tragen

Die Kleider der Hochzeitsgäste sollten nicht zu grell sein. Die Braut ist der Mittelpunkt des Tages. Man sollte ihr nicht durch die Wahl eines zu grellen Kleides die Show stehlen, bzw. alle Blicke auf sich ziehen. Denn ob man nun will oder nicht, in Knallfarben ist man automatisch ein Magnet für alle Augen.

5. Bequem sollte es sein

Bedenkt unbedingt, dass man mitunter seeeehr viel Zeit in dem jeweiligen Outfit verbringt. Viele Hochzeiten starten schon Vormittags und dauern dann bis spät in die Nacht. Nichts ist unangenehmer, als den ganzen Tag in einem z.B. zu engen oder zu langen Kleid zu verbringen.

6. Wechselschuhe einpacken

Ein ganz wichtiger Punkt. Auch Hochzeitsgäste sollten bedenken, dass sie gut in ihren Schuhen laufen können, bzw. Wechselschuhe für die Party einpacken. Hohe Schuhe sehen war toll aus, nach vielen Stunden ist es, gerade bei warmen Temperaturen, jedoch ein Erleichterung das Tanzbein in flachen Modellen zu schwingen.

7. Schwarze Kleider vermeiden

Kleider für Hochzeitsgäste sollten, wenn möglich, nicht Schwarz sein. Schwarz steht für Trauer und die ist auf einer Hochzeit, wenn es gut läuft, ja nun wirklich nicht angesagt. Man kann zwar schwarz tragen, aber es gibt soooo viele andere schöne Farben auf die ich nach Möglichkeit zurückgreifen würde.

Zu Gast auf einer Hochzeit – Was tragen?

Natürlich ist es als weiblicher Hochzeitsgast absolut kein Muss ein Kleid zu tragen. Im Gegenteil. Es gibt noch so viele andere Optionen. Ein edler Jumpsuit eignet sich beispielsweise sehr gut. Er ist sehr bequem, selten over dressed und man kann ihn auch anziehen, wenn es mal nicht ganz so warm ist.

Selbiges gilt für eine feinere Stoffhose. Kombiniert mit einer Bluse oder einem Top und einem Blazer ebenfalls ein schönes Hochzeitsgast Outfit. Wenn ihr kein passendes Kleid finden solltet, greift einfach zum Rock. Röcke haben den Vorteil, dass man sie durch das jeweilige Oberteil sehr gut Up- oder Downgraden kann. Außerdem kann man sie auf diese Weise auch noch gut nach der Hochzeit tragen.

Auch ein Hosenanzug sieht toll aus und eignet sich ebenfalls für etwas kühlerer Tage. Ich habe einen in rosa Leinen von Zara und er wartet schon auf seinen Einsatz. Hosenanzüge lassen sich, genau wie Röcke, gut kombinieren und man kann beide Teile solo tragen.

Kleider für Hochzeitsgäste aus den Online Shops

 

 

 

EDITED Kleid 'Alda' rosa / weiß

Kleid von Edited

 

ONLY Maxikleid 'onlLINETTE' puder

Maxikleid von Only

 

EDITED Kleid 'Glorie' mischfarben / rosa

Maxikleid von Edited

 

Closet London Casual Cocktailkleid rosa

Cocktailkleid von Closet London

 

EDITED Kleid 'Irina' rosa

Wickelkleid von Edited

 

IVY & OAK Abendkleid nude / rot

Langes Kleid von Ivy & Oak

 

  • Kommentare ( 2 )

  • avatar
    Melanie

    Da sind ja einige tolle Kleider dabei, die ich auch privat tragen würde :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / Goldzeitblog

    • avatar
      Neele Hofmann

      Stimmt, manche könnte man wirklich auch in der Freizeit tragen. 🙂

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich akzeptiere

TOP

Mein neues Video

Ich bin gespannt, wie es dir gefällt? Meine Modetrends 2018 für den Herbst und Winter...