Unser Trip nach Mallorca im Maerz

Mallorca im Frühling – oder eine große Inselliebe

Letzte Woche waren wir für vier Tage auf Mallorca und es war wie immer sooooo schön!!! Ich liebe diese Insel und wir spielen sogar ernsthaft mit dem Gedanken eines Tages dorthin auszuwandern…

Mallorca im Frühling

Mallorca hat einfach so unglaublich viel zu bieten und ist besonders im Frühling traumhaft schön. Seit meinem ersten Besuch auf der Insel vor ca. 15 Jahren bin ich hin und weg und mindestens einmal pro Jahr dort. Alle Bilder, bis auf das Titelbild, sind übrigens #nofilter. Ich möchte euch gerne die „ungefilterte“ Schönheit der Insel präsentieren 😉

Mallorca im Fruehling Travelguide

Viele denken bei Mallorca gleich an Ballermann und nervige Touris, insbesondere in der Nebensaison ist davon jedoch nichts zu spüren. Selbst in der Hauptsaison bekommt man davon nicht viel mit, ich würde dann allerdings berüchtigte Hot Spots eher meiden 😉
Da wir eh nur außerhalb von Ferienzeiten verreisen, haben wir bisher nur die schönen Seiten der Insel kennengelernt. Man kann super gut wandern, biken, kleine Städte erkunden, natürlich am Strand faulenzen, Essen gehen und super lecker Kaffee trinken. Ich habe auf Mallorca bessere Croissants gegessen als bei meinen unzähligen Besuchen im Elsass und besseren Kaffee habe ich bisher auch nirgends getrunken, ihr seht, ich bin ein absoluter Mallorca Fan.

Im Frühling ist außerdem die Mandelblüte und auch die restliche Natur leuchtet einem in den sattesten Farben entgegen. Besonders bei Mountainbike Touren oder Wanderungen im Hinterland erstrahlt die Insel in in ihrer ganzen Pracht. Man hört dann nichts außer ein paar Hähnen und sieht saftige, grüne Wiesen, vollbehangene Orangen- und Zitronenbäume und hawaiianisch anmutenden Berghänge soweit das Auge reicht.

Unser Kurztrip

Dieses Jahr haben wir an der Cala Millor geschlafen. Uns ist der Ort meist relativ egal, da wir eh den ganzen Tag unterwegs sind und nur Morgens zum Frühstück und Abends zum Abendessen im Hotel sind. Um 20 Uhr fallen wir dann meist völlig platt ins Bett 😉

Mountainbike Tour auf Mallorca

Die Cala Millor ist ein schöner Ausgangspunkt für Mountainbike Touren. Wir haben zwei à jeweils 50 km und unzähligen Höhenmetern gemacht, das erklärt auch die frühe Nachtruhe 😉

Räder kann man an vielen Stellen ausleihen, wir haben unsere im Hotel geliehen. Wer gerne Fahrrad fährt und einigermaßen fit ist, dem empfehle ich die Insel per Rad zu erkunden. Die wunderschöne Natur ist einfach zu sehenswert, als nur im Auto an ihr vorbei zu rasen.

Die Cala Millor ist an der Ostküste. Auf unserem Weg von Palma dorthin haben wir einen Abstecher nach Santanyi gemacht, ein super süßes Städtchen, im Süden der Insel. Das ist nicht der direkteste Weg, wir wollten am ersten Tag aber unbedingt an einen der schönen Strände rund um Santanyi. Besonders in der Nebensaison sind die nämlich angenehm leer und wir könnten sogar im Badeanzug in der Sonne liegen, denn es war ungewöhnlich warm.

Mallorca Travelguide und Reisebericht auf meinem Lifestyleblog

Mallorca Tipps und Reisebricht auf meinem Lifestyleblog

Traumstrände auf Mallorca Reisebericht und Travelguide

Wer schöne Strände und kleine Buchten sucht, wird im Süden der Insel auf jeden Fall fündig.

Sonntags versuchen wir immer Pollenca im Norden Mallorcas einen Besuch abzustatten. Am Sonntag ist dort Markt und es macht einfach so viel Spaß von einem der Straßencafés aus dem geschäftigen Treiben der Einheimischen und Touristen zu zusehen. Gib mir einen Café con Leche, einen frisch gepressten Orangensaft und ein Croissant und ich kann dort den halben Sonntag verbringen.

Mallorca Tipps Reisebericht und Travelguide

Genau das haben wir auch gemacht. Danach ging es aber noch weiter und wir erkundeten das Hinterland, rund um Alcudia, bei einer super schönen Wanderung. Diese führt runter bis zum Meer wo man über Klippen eine sehr abgelegene Bucht erreicht. Hierfür sollte man allerdings gutes Schuhwerk anhaben und nicht zu ängstlich sein 😉

Wandern auf Mallorca rund um Alcudia

Wandern auf Mallorca Wandertour Mallorca Reisbericht

Neben der Natur und dem Meer sowie den vielen süßen Städtchen bin ich auch sein super großer Palma Fan. Die Hauptstadt ist, gerade wenn man wie wir, sehr früh unterwegs ist, nahezu menschenleer und nur ein paar Mallorciner trinken genüsslich ihren ersten Kaffee. Genauso machen wir es dann auch, bevor der Run auf die vielen Schnäppchen bei Zara, Mango und Co. losgeht. In Spanien sind viele Marken aufgrund des Heimvorteils nämlich 30 % günstiger. Gut, dass mein Konto aufgrund des Fashion Fastens prall gefüllt war 🙂 🙂

Mallorca Tipps und Travelguide

Eine Reise nach Mallorca, das würde ich beachten

Zunächst sollte man sich natürlich überlegen, was man machen möchte. Wenn man sicheres Badewetter haben will, würde ich die Sommermonate empfehlen. Für Wanderungen und Radtouren kann es dann allerdings schnell zu heiß sein. Auch sind im Sommer natürlich viel mehr Touristen unterwegs als im Frühling oder Herbst.

Was die Wahl der Unterkunft betrifft hat man die Qual der Wahl. Möchte man in eines der unzähligen Hotels oder sich in einer der traumhaften Fincas der Insel lieber selbst versorgen.


Welchen Teil der Insel will man bereisen? Zwar ist mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln alles innerhalb von 1-2 Stunden zu erreichen. Aber möchte man den halben Urlaub im Auto verbringen?

Die einzige Lösung: Mehrmals im Jahr hinfliegen, genauso wie wir es wahrscheinlich ab sofort machen werden. Auf diese Weise kann man alles sehen und es wird nie langweilig.

Drei Sachen würde ich allerdings IMMER machen: Einen Mietwagen nehmen, Shoppen in Palma und dann einfach nur genießen 🙂

Wart ihr schonmal auf Mallorca und seid ihr auch so begeistert?

  • Kommentare ( 15 )

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

TOP

Mein neues Video

Ich bin gespannt, wie es dir gefällt? Meine Modetrends 2018...