Die schönsten Sonnenbrillen Klassiker auf meinem Blog

Sonnenbrillen Klassiker – Der Trend der Woche

Je länger ich mich mit dem unverwechselbaren Stil der Französinnen beschäftige, desto mehr kristallisiert sich heraus, dass es eigentlich ganz einfach ist: Französinnen kombinieren einfach Sonnenbrillen Klassiker aller „Coleur“ und fertig ist der French Chic.

Sonnenbrillen Klassiker

Egal ob Wickelkleider, Espadrilles Wedges, Korbtaschen oder Trenchcoats. Alles zeitlose Klassiker, die miteinander kombiniert cool und auf diese subtile Weise französich wirken. Genauso verhält es sich auch mit Sonnenbrillen. Jede Saison werden uns neue, angesagte Modelle präsentiert. Die Französin ignoriert diese Trends nahezu stoisch und trägt gefühlt schon immer Ray Ban Klassiker oder diverse Cat Eye Modelle.

Cat Eye Sonnenbrillen

 

The Laura dress is BACK ! Go go go www.rouje.com ❤❤❤ rg @sabolbecca

Ein Beitrag geteilt von Rouje By Jeanne Damas (@rouje) am


Besonders beliebt sind die Ray Ban Round Metal und die Clubmaster. Mit Sonnenbrillen, insbesondere mit einem der beiden vorgenannten Modelle, wirkt jeder Look irgendwie lässiger und cooler. Ich habe die Ray Ban Round Metal im vergangenen Sommer nahezu täglich getragen. Jetzt kann ich sie an mir zwar nicht mehr sehen, gut gefallen tut mir das Modell aber immer noch. Die Kombination aus Klassikern und hoher Qualität ist das, was den französischen Stil ausmacht. Freunde, ich habe das „Geheimnis“ gelüftet 😉


Je nach Outfit werden also Wayfarer, Clubmaster, Round Metal und Cat Eye Modelle kombiniert und der jeweilige Look unterstrichen oder aufgebrochen.

Runde Sonnenbrillen

 

Ich trage zu sehr weiblichen Outfits am liebsten die etwas „männlichen“ Ray Ban Modelle und zu klassischen oder cleaneren Looks weibliche Cat Eye Brillen.

Good Morning! I wish you a nice Wednesday 💋 #lotd #happyhumpday #modeblogger #fashionblogger #miumiu #modeblogger_de

Ein Beitrag geteilt von Neele ❤️ aus Freiburg (@neele_justafewthings.de) am

Was man an einer Französin übrigens nie sehen wird, sind bunte Modelle oder Gläser. Zu trendy und zu schwer zu kombinieren.

Falls ihr aktuell also auf der Suche nach einer neuen Sonnenbrille seid, empfehle ich euch einen dieser Klassiker. Die Ray Bans sind seit Jahren „in“ und werden es sicher noch die nächsten Jahre bleiben.

Die schönsten Sonnenbrillenklassiker aus den Online Shops

 

 

RayBan CLUBMASTER Sonnenbrille brown

Ray Ban Clubmaster

LE SPECS Sonnenbrille 'Halfmoon Magic' braun / schwarz

Cat Eye Sonnenbrille von Le Specs

RayBan Sonnenbrille grün

Round Metal von Ray Ban

RayBan ORIGINAL WAYFARER Sonnenbrille braun

Original Wayfarer von Ray Ban

Victoria Beckham Zweifarbige Sonnenbrille Layered Cat

Cat Eye Sonnenbrille von Victoria Beckham

  • Kommentare ( 14 )

  • avatar
    Bernd

    Hey liebe Neele!
    Auch mir als Mann gefällt deine Auswahl an Sonnenbrillen sehr!
    Die Auswahl für euch Frauen ist immer sooo viel besser als die für Männer! 😛

    Hab ne tolle Woche!
    Bernd – styleandfitness.de

    • avatar
      Neele Hofmann

      Das freut mich! War mir gar nicht so bewusst, dass ihr armen Männer auch bei den Sonnenbrillen benachteiligt seid 😉

  • avatar
    Melina

    Boah, die Cat Eye von Victoria Beckham ist ja der Wahnsinn! Ich liebe Brillen ja sowieso über alles, aber ich zögere immer bei Sonnenbrillen, weil ich sie immer mit Sehstärke brauche. 😉
    Liebe Grüße, Melina

    • avatar
      Neele Hofmann

      Ich könnte mir auch ständig eine neue kaufen 😉 Hast du keine Kontaktlinsen? Ich bin auch sehr kurzsichtig ( -10) aber trage immer Linsen, wenn ich eine Sonnenbrille aufhabe. Sonst geht das ja wirklich sehr ins Geld. Liebe Grüße, Neele

      • avatar
        Melina

        Ich vertrage Kontaktlinsen leider nicht. Kann die kaum länger als 2 Stunden drin behalten, danach bekomme ich Schmerzen trotz Augentropfen. Ich habe aber trotzdem Tageslinsen hier rumliegen, nur für den Fall dass ich mal keinen Block auf Brille habe. 😉

        • avatar
          Neele Hofmann

          Oh je… Ich vertrage sie im Sommer nicht so gut, irgendwie hängt das glaube ich mit der Hitze zusammen… Aber zum Glück gibts ja auch schöne Brillen 🙂

  • avatar
    Elina Neumann

    Liebe Neele,

    tolles Thema, schließlich schlittern wir gerade in die Sonnenbrillen Saison.
    Ich bin übrigens auch ein großer Cat Eye Brillen Fan, nur stehen mir die Modelle nicht so gut wie dir.

    Liebe Grüße

    Elina von http://bareminds.de

    • avatar
      Neele Hofmann

      Das kann ich mir gar nicht vorstellen, aber vielen lieben Dank 🙂 Sonnige Grüße aus Freiburg, Neele

  • avatar
    Julia

    Liebe Neele,
    ich bin ein Riesen Fan von Ray Ban, aber eher von den verspiegelten, wobei ich auch die anderen zeitloseren Modelle total gerne habe!
    Ich bin auf jeden Fall der Meinung, dass eine Sonnenbrille ein Outfit oftmals perfekt abrunden, auflockern, eleganter machen und einfach nur interessant machen.
    Deswegen finde ich deinen Beitrag über das Alleskönner-Accessoire und die Französinnen super!
    Viele liebe Grüße Julia

    • avatar
      Neele Hofmann

      Ganz Lieben Dank liebe Julia!!! Das sehe ich genau so. Oft gibt die Sonnenbrille dem Outfit den letzten Schliff 😉 Liebe Grüße aus Freiburg, Neele

  • avatar
    Julia B

    Keine Sonnenbrillenmarke hat eine so umfangreiche Geschichte wie Ray Ban. Von Anfang an wurden sie weit über ihren ursprünglichen Zweck von Stars und Sternchen getragen. Im Laufe der Zeit hat sie alle modischen Zwänge überstanden und sich durchgesetzt. Die Erfolgsgeschichte von Ray-Ban beginnt bereits im Jahr 1937 mit Aviator. Wie der Name schon sagt, wurde die Pilotenbrille ursprünglich für Piloten entworfen. Schnell war die Kultbrille in Tränenform nicht nur bei Piloten beliebt, sondern begeisterte auch die restliche Gesellschaft. Erst in den 50,ger präsentierte Ray-Ban mit der Wayfarer ein neues Styling. Erstmals wurden die Bügel aus Plastik hergestellt. Das zunächst nur in schwarz erhältliche und im Gegensatz zur Aviator deutlich breitere Modell, ist nach wie vor mit kleinen länglichen Silbernieten versehen. Am klassischsten trägt sich die Wayfarer nämlich Original und dazu im schwarz- oder tortoisefarbenen Rahmen. Vom Designer Raymond Stegeman erfunden, sollte die markante Form eine neue Ära einleiten. Weg vom dünnen Metallrahmen des Aviator-Designs und hin zum Kunststoffrahmen. End last but not least die Clubmaster. Retro ist in… und das kommt der Clubmaster zugute! Erstmals wurde das Modell mit der markanten Browline im Jahr 1986 auf den Markt gebracht – dabei handelte es sich um eine Neuinterpretation der Browline-Glasses, die bereits in 1950er Jahren gerne getragen wurden.

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP